Heiraten in der Schwangerschaft – Tipps für den Brautkleidkauf

Es gibt besondere Höhepunkte im Leben, die sind unvergleichlich, einzigartig und stellen einen entscheidenden Wendepunkt im Leben dar. Die Hochzeit ist ein solches Highlight. Aber auch ein gemeinsames Kind sorgt für eine große und wunderbare Veränderung im Leben eines Paares. Für manche Paare fallen beide Höhepunkte im Leben zusammen. Während früher schwanger heiraten für viele ein Gräuel war, weil Sie Angst hatten, kein schönes Kleid zu finden, gibt es heute traumhaft schöne Brautkleider für Schwangere, die den normalen Brautkleidern in nichts nachstehen. In ihnen kann die Frau atemberaubende Braut und werdende Mutter zugleich sein und sich auf ihren Hochzeitstag freuen.

Der richtige Zeitpunkt für den Brautkleidkauf

Eine Schwangerschaft ist kein Grund, die Hochzeit hinauszuzögern. Mit dem richtigen Hochzeitskleid wird der Hochzeitstag zu einer runden Sache. Das „Wann?“ ist allerdings eine entscheidende Frage beim Brautkleidkauf. In wenigen Monaten, in denen neues Leben heranwächst, verändert sich auch der eigene Körper. Dennoch sollte die Braut nicht zu spät mit der Suche nach einem Kleid beginnen, nicht dass sie am Ende ohne Brautkleid dasteht. Etwa sechs Monate vor dem großen Tag kann das große Brautkleidshoppen beginnen. In Fachgeschäften und Boutiquen stehen der Braut erfahrene Verkäufer zur Seite, die den Bauchumfang abschätzen können und mit kompetenter Beratung aushelfen. Wenn die Auswahl an Umstands-Brautmode in den lokalen Geschäften zu klein ist, ist das kein Grund zur Sorge. Im Internet finden sich eine Vielzahl traumhaft schöner Brautkleider für Schwangere. Für einen perfekten Sitz und einen angenehmen Tragekomfort ist es unter Umständen dennoch notwendig, vor der Hochzeit noch letzte Anpassungen vorzunehmen. Da der Bauch innerhalb kurzer Zeit schnell wachsen kann, sollte der letzte Anprobetermin möglichst kurz vor der Hochzeit gewählt werden.

Der richtige Kleiderstil für werdende Mütter

Heiraten mit Babybauch ist heute keine Seltenheit mehr. Neben einem umwerfenden Schnitt spielt natürlich auch Bewegungsfreiheit eine wichtige Rolle beim Brautkleid. Besonders empfehlenswert für Schwangere sind deswegen Kleider mit hoher Taille und weichen, fließenden Stoffen, die den Körper schmeichelhaft umspielen, ohne ihn einzuengen. Für einen zauberhaften Look sorgt zum Beispiel der Empire-Stil, bei dem die hohe Taillen-Naht direkt unter der Brust sitzt. Die weichen Stoffe, die von der Naht locker nach unten fallen, kaschieren den Babybauch und lenken den Blick auf Dekolleté und Schultern. Aber auch die A-Linie sorgt dafür, dass die Braut trotz Babybauch zur Prinzessin wird. Da in der Schwangerschaft die Brüste wachsen, lohnt es sich besonders, diese zusätzlich zu betonen. Ein Carré-Ausschnitt mit breiten Trägern zaubert ein traumhaftes Dekolleté und versteckt unter den Trägern den gut stützenden BH. Schwangere sollten möglichst auf Reißverschlüsse verzichten, da sich diese nur schwer ändern lassen. Von Vorteil sind Kleider mit Schnürungen und verstellbaren Trägern, durch welche das Kleid dem Körperumfang schnell angepasst werden kann. Da die Braut bei ihrer Hochzeit wahrscheinlich nicht den ganzen Tag stehen will, sollte sie auch prüfen, ob das Kleid auch im Sitzen bequem ist.

Die richtigen Braut-Dessous und Accessoires

Am Hochzeitstag will die Braut den Tag voll und ganz genießen und sich nicht mit zwickender Unterwäsche oder schmerzenden Füßen rumärgern. Doch gerade in der fortgeschrittenen Schwangerschaft sind geschwollene Füße, schwere Beine oder Rückenschmerzen typische Symptome. Umso wichtiger ist für die Braut bequeme Unterwäsche mit stützender Funktion und breiten Trägern und Bügeln. Darüber hinaus sind funktionelle Materialien wie beispielsweise Strümpfe, die die Durchblutung fördern, empfehlenswert. Bei der Auswahl der Schuhe sollte man darauf achten, dass man sie den ganzen Tag tragen muss. Ein langer Stehempfang, Tänze und die Trauung verlangen den Füßen einiges ab. Besonders für Hochschwangere sind deswegen Schuhe mit flachem Absatz sowie Wechselschuhe ein Garant für einen perfekten Hochzeitstag ohne schmerzende Füße.

Quellenangabe / Bild

© majesticca / Fotolia.com

 
 

Passende Artikel

Modell Leona

Leona - Brautkleid mit wunderschönen lila Stickereien Material: Organza, Satin Farbe: Weiß / Lila Mit blickdichter Schnürung Stil/Schnitt: A-Linie Ausführung:...

259,00 € 

Modell Amelie

Amelie - Hochwertiges, trägerloses Brautkleid Material: hochwertiger, schwerer Satin Mit blickdichter Schnürung Stil/Schnitt: A-Linie Ausführung: Bodenlang mit Schleppe...

259,00 €