Der Brautstrauß und seine verschiedenen Formen

Der Braustrauß gehört ebenso fest zur Hochzeit dazu wie das Hochzeitskleid. Egal ob eine romantische Traumhochzeit, eine junge moderne Hochzeit oder eine Mottohochzeit geplant ist, keine Braut möchte auf dieses blumige Accessoire verzichten. Nicht nur aus Tradition schmückt sich die Braut mit einem Strauß. Es sind die natürliche Schönheit und die blühende Pracht, die dem Brautstrauß seinen romantischen Charme verleihen und dank denen der Braut-Look glanzvoll abgerundet wird. Blumen sind sanft und edel, wunderschön und zerbrechlich, sie sind immer wieder einmalig und passen damit wunderbar zu einem romantischen Hochzeitskleid und dem eleganten Erscheinungsbild der Braut. Aufgrund der Vielfältigkeit der Blumen und der unterschiedlichen Braustraußformen ist es nicht schwer, einen schönen Strauß zu finden. Die Schwierigkeit besteht eher darin, den richtigen zu finden. Denn der Brautstrauß sollte zum Stil der Hochzeit, dem Brautkleid, aber auch zur Figur und dem Charakter der Braut passen.

Biedermeier

Der Biedermeierstrauß ist zwar der Klassiker unter den blumigen Accessoires, aber garantiert nicht bieder, sondern im Gegenteil wunderschön. Der kuppelförmige Strauß ist klein und handlich und passt nahezu zu jeder Braut und jeder Hochzeit. Zusätzlich kann der Stiel mit Krepp oder Tüll umwickelt und mit Perlen oder Strass geschmückt werden. Heutzutage besteht sogar die Möglichkeit, den Biedermeier speziell binden zu lassen, sodass der Strauß beim Werfen in viele kleine Einzelsträuße zerfällt und sich nicht nur eine unverheiratete Frau über den begehrten Fang freuen kann.

Wasserfall

wasserfall-Brautstrauss

Ein Wasserfall aus Blüten – allein die Vorstellung ist romantisch und die blumige Realität verzaubert Gäste und Braut. Die Wasserfallform ist ein wahrer Hingucker. Die Blütenanordnung, bei der sich die Blumen wie bei einem Wasserfall von oben nach unten ergießen, wirkt fließend und elegant. Der obere, runde Blumenteil geht mit Hilfe von Draht nach unten hin in eine fließende Form über. Dieses Blumenarrangement passt besonders zu groß gewachsenen Frauen und langen Brautkleidern mit Schleppe. Die Länge des Wasserfallstraußes ist variabel, einige Sträuße reichen sogar bis zum Boden. Obgleich besonders lange Wasserfallsträuße sicher für Faszination sorgen, sollte man bei der Wahl des Braustraußes natürlich nie den praktischen Aspekt außer Acht lassen. Dem Wasserfall sehr ähnlich ist die Tropfenform. Der einzige Unterschied zum Wasserfallstrauß besteht darin, dass der tropfenförmige Brautstrauß am Ende spitz ausläuft.

Armstrauß

Weniger ist mehr. Das beweist der Armstrauß, der zu legeren Bräuten in schlichten Kleidern passt. Während zu große oder aufwendige Sträuße bei einfachen Hochzeitskleidern zu dominant wirken würden, ist der Armstrauß die perfekte blumige Ergänzung. Er besteht aus bis zu sieben langstieligen Blumen, die von einem schlichten Satin- oder Seidenband zusammengehalten werden. Im Gegensatz zu den anderen Brautstraußformen wird er nicht in der Hand gehalten, sondern quer über den Arm gelegt.

Zepterstrauß

Die Braut ist eine Prinzessin, am Hochzeitstag besteht ihr Zepter aber nicht aus Gold, sondern aus Blumen. Der Zepterstrauß mit seinem langen Stiel und seinem kugelförmigen Blütenkopf ist besonders extravagant. Nicht nur die Blumen allein verleihen ihm seine Schönheit. Als Dekorationshighlight werden die Stiele mit schmückenden Bändern zusammengebunden, die meistens feierlich mit Perlen oder Golddraht geschmückt sind. Das florale Zepter ist unter anderem für Bräute in kurzen Kleidern oder Hosenanzügen das ideale Blumenarrangement. Aber auch geradlinige und schlichte Kleider werden mit der Zepterform aufgewertet.

Herzform

Wer eine originelle und ausgefallene Form sucht, ist mit dem Herzstrauß bestens beraten. Die Herzform ist der Braustrauß für echte Romantiker, die wollen, dass sogar die Form des Braustraußes thematisch zur Hochzeit passt. Dabei werden die Blumen, wie der Name erahnen lässt, herzförmig gebunden. Zu dieser gefühlvollen Form passen natürlich Rosen als Blumen der Liebe am besten.

 

Die verschiedensten Brautstraußformen sind heutzutage möglich. Wichtig ist, dass Ihr Euch damit wohlfühlt und identifizieren könnt. Wie soll Euer Braustrauß aussehen?

Quellenangabe / Bild

© Kzenon / Fotolia.com

© Lenslife / Fotolia.com